Online-Gottesdienst am 20. Februar 2022, 15 Uhr

Heart in Sand
Bildrechte Wilfried Wassermann

Liebe Mitglieder und Freunde der St.-Pauls-Kirche,

Wie feiern Sie Valentinstag? Feiern Sie ihn überhaupt? Mir sagte einmal jemand, den ich danach fragte: “Ich mache diesen Kommerz nicht mit.” Als ich ihn fragte, ob er es nicht schön fände, seiner Frau eine Freude zu machen, antwortete er: “Das mache ich jeden Tag!” Das hat mich sehr bewegt. Klar, sicher ist es besser, Valentinstag täglich zu feiern statt nur einmal im Jahr, aber wir müssen auch realistisch sein: leider vergessen viele Ehepartner dies im hektischen Alltag. Da kommt über die Lippen oftmals statt eines Dankeschöns nur ein Nörgeln oder vielleicht auch gar nichts mehr. Mangelnde Kommunikation ist das Ende jeder Beziehung.  

Gott hat auch seinen großen Valentinstag in die Welt gesetzt. An Karfreitag hat er aus lauter Liebe seinen Sohn geopfert, damit wir Ruhe, Frieden und eine herrliche Zukunft haben. Täglich dürfen wir uns seiner Liebe sicher sein. Keine Macht der Welt kann uns von ihr vertreiben. Paulus dazu: "Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch irgendeine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.” (Römer 8,38f)

Deshalb feiern wir Gottesdienst. Jeder Gottesdienst ist wie ein Valentinstag, an dem Gott uns seien Liebe, Vergebung und ewige Rettung aufs Neue zusagt. Dafür können wir dankbar und mit erfüllten Herzen Danke singen und im Gebet unsere Freude zum Ausdruck bringen und uns auf das Leben hier auf der Erde und zukünftig bei Gott freuen. Das wollen wir am kommenden Sonntag, 20. Februar 2022, 15 Uhr wieder tun. Der Gottesdienst wird auf der Facebookseite der St.-Pauls-Kirche übertragen.